Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rise Of The Tomb Raider auf der E3
#11
Jupp, kann natürlich sein, dass der Psychologe sogar nur im Trailer vorkommt.

Ja, eigentlich wollte sie ja nicht so viele Menschen umbringen. Im Reboot bringt sie knapp 500 um und im neuen Trailer legt sie auch gleich mal einen um, anstatt in der Dunkelheit um ihn herumzuschleichen oder ihn nur außer Gefecht zu setzen. Das finde ich auch wieder sehr schade.

Ich glaube auch, dass der Reboot keine Vergewaltigung beinhaltet, man die Szene aber so missverstehen kann. Aufgrund der Positionen, die sie im Kampf einnehmen. Aber im Kampf (wie im Kampfsport) kommt es nun einmal zu denselben Positionen wie beim Sex. Eigentlich nur realistisch.
Überwinde den Schmalzkringel und zähme den Donut.
[Bild: homer_sabber.gif][Bild: a054.gif]
Zitieren
#12
Gemeint ist nicht der Kampf an sich sondern die Szene davor. Und diese enthält eindeutig sexuelle Gewalt, denn selbst wenn er nicht beabsichtigt sie zu vergewaltigen, benutzt er die Angst vor sexueller Gewalt als Machtgeste.
Er drängt sie an die Wand und schiebt sich mit dem ganzen Körper an sie heran, streichelt ihr Gesicht und ihren Arm, und sagt wie hübsch sie aussieht. Kann man es noch eindeutiger machen?
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es irgendeine Frau in Laras Situation geben soll, die nicht "Scheiße, ich werde gleich vergewaltigt!" denkt. Huh?
Zitieren
#13
What she said.

Vom Gräberenträtseln her sah das (der? die?) Reboot schon recht eindruckvoll aus (Himikos Grab, Schreinrätsel, Relikte überall), und Kletter- & Actionszenen waren auch sehr spannend gestaltet. Nachdenken Würden solche Spielaspekte im neuen Spiel das sinnentleerte Töten quantitativ übertreffen, wäre ich sicher dafür zu begeistern. Smile
Zitieren
#14
Ich finde den E3 Teaser ganz cool. Realistischerweise muss jemand, der all die Traumata erlebt hat wie Lara im Reboot, zum Psychiater, da wird man doch schon hingeschubst. Hrhr Ansich ist das ein cooler Anknüpfungspunkt, vor allem für einen Teaser. Und der Titel "Rise of the Tomb Raider" gefällt mir richtig gut. Thumb up
Die Action Szenen aus dem Teaser sehen für mich aber eher nach Schätzesuchen / Erkunden und Tomb Raiding aus, nicht unbedingt nur Survival. Der eine Bär da und der Typ, das sind doch kleine Fische, da muss keiner surviven. Big Grin
Zitieren
#15
Ja, in der Szene davor wird Sex als Machtmittel eingesetzt. Aber zwischen Drohung und Vergewaltigung liegt noch ein ganzes Stück. Vergewaltigung war es nicht. Ich fand die ganze Szene insofern realistisch, weil sie menschliche Abgründe ehrlich dargestellt hat. In einem harten Überlebenskampf wird mit allen Mitteln gekämpft. Das Ringen um die dominierende Position kann auch auf sexueller Ebene stattfinden, wenn es sich anbietet. Und für den Russen hat es sich angeboten, weil er den stärkeren Körper hatte. Eigentlich geht es bei solchem Sex nicht mal um Sex, Sex wäre da nur die "Plattform", um die Entscheidung um die Machtverteilung zu fällen. Zum Glück geht die Szene dann davon weg, die sexuelle Komponente rückt in den Hintergrund (so ging es zumindest mir), denn sonst würde vielleicht eine Botschaft rüberkommen wie: "Hau alles von aggressiver Anmache bis Handgreiflichkeiten tot", und das kann man den Leuten auch nicht gerade empfehlen.
Überwinde den Schmalzkringel und zähme den Donut.
[Bild: homer_sabber.gif][Bild: a054.gif]
Zitieren
#16
CuahianoSmall,'index.php?page=Thread&postID=87071#post87071 schrieb:Ja, in der Szene davor wird Sex als Machtmittel eingesetzt. Aber zwischen Drohung und Vergewaltigung liegt noch ein ganzes Stück.
Sehe ich auch so. Wenn man diese ganze Szene (von der Gefangennahme bis kurz nach dem Mord) zu sehr auf die sexuellen Komponenten reduziert, funktioniert die Aussage für mich nicht mehr. Es geht eben nicht darum, dass Lara "fast vergewaltigt" wird und deswegen Angst hat. Sie hat Angst um ihr Leben, ihre Freunde wurden gerade vor ihren Augen erschossen. Es geht nicht darum, sich durch Mord vor einer Vergewaltigung zu schützen. Der Punkt ist, dass sie überlebt hat, dafür aber wer anders sterben musste. Die sexuelle Dominanz verstärkt die Drohung, ist aber nicht Kern der Sache.

Piper,'index.php?page=Thread&postID=87056#post87056 schrieb:Realistischerweise muss jemand, der all die Traumata erlebt hat wie Lara im Reboot, zum Psychiater, da wird man doch schon hingeschubst. Hrhr
Theoretisch hast du recht. Wahrscheinlich nehme ich das Gequatsche der Entwickler einfach viel zu ernst und sehe Lara in ihrem Charakter schon viel weiter, als sie ist. Es hieß ja immer, "dass wir erleben werden, wie Lara zu der Person wird, wie wir sie kennen" und ich hab das Ende entsprechend so gesehen: Lara ist quasi "erwachsen" geworden und gewissermaßen gereift.
"I've been so blind... so naive. For years I resented my father, doubted him like the rest. But he was right about so much. I just wish I could tell him that now. There are so many mysteries that I once dismissed as mere stories. But the line between our myths and truth is fragile and blurry. I need to find answers... I must understand." Hieß für mich: es ist keine Selbstverständlichkeit, zu überleben. Nutze die Zeit, die du hast, um Antworten zu finden. "I'm not going home", sagt sie. Ich hab sie quasi sehr abgehärtet gesehen, jetzt bereit für alles Mögliche.
Und zu diesem harten Bild passt für mich keine Lara, die beim Psychologen mit posttraumatischen Störungen sitzt, sich kratzt, zappelt, sich versteckt und wirkt wie eine Drogensüchtige auf Entzug (mit solch einem Verhalten hätte ich eher bei Sam gerechnet, die ist für mich weniger taff). Also habe ich entweder das Ende falsch aufgefasst oder der Psychologe dient wirklich eher dem Trailer.
[offtopic]Zumal Lara im Comic zwar auch Alpträume hat, sich jedoch nicht wie ein Junkie benimmt und sogar
Inhalt anzeigen
[/offtopic]
Man ist das alles verwirrend. Vielleicht kann mir ja jemand von euch sagen, was ich übersehen habe, ansonsten heißt es dann eben bis Ende 2015 warten. Ugly
we are what we pretend to be, so we must be careful what we pretend to be.
Zitieren
#17
Das Spiel erscheint exklusiv für die Xbox One. Facepalm

Petition dagegen unterzeichnen
Zitieren
#18
Ein richtiger Schlag in die Fresse für alle langjährigen Fans. Petition ist unterschrieben, am liebsten tausendfach.
we are what we pretend to be, so we must be careful what we pretend to be.
Zitieren
#19
Das kann man doch nicht bringen. Das Reboot ist doch auch für alle Systeme erschienen. Facepalm
"Unser Leben wird durch Möglichkeiten bestimmt. Auch durch die, die wir versäumen."
Zitieren
#20
Facepalm
Es war ja schon eine Frechheit mit "Beneath the Asses Ashes." Rolleyes
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste