Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Interessante und sehenswerte Videos/Links/Bilder
Bird 
Beautiful speech Smile

Wie schaut's eig. aus mit dem Haus? Du hast lange nichts mehr geschrieben, hoffentlich ein gutes Zeichen?

Stimmt, was du schreibst. In Isolation lässt sich schnell rein fallen.

Während meines Studiums habe ich an der Uni die meiste Zeit allein verbracht, obwohl ich durchaus Gesellschaft hätte gebrauchen können. Aber dadurch, dass ich immer gependelt bin, war das nicht so einfach. Ich habe mich dann in Zusatzkurse eingeschrieben, wie Creative Writing oder englische Theatre Workshops, um dann zumindest ein paar Leute besser kennenzulernen.

Wobei, so viele Freundschaften unterhalte ich auch bei Gelegenheit nicht. Vor fast anderthalb Jahren bin ich nach Dresden gezogen und die neu geschlossenen Freundschaften kann ich an einer Hand abzählen. Finde ich OK, und wenn ich Hilfe brauche, ist halt jemand da. Wenn sie auch nicht alle Obstacles für mich aus dem Weg räumen können, so hilft mir schon der moralische Zuspruch hier und da, und auch der Input der mir dabei hilft, selbst voranzukommen oder mich mit der Nase auf passende Anlaufstellen stößt. Für alles weitere wende ich mich an Stellen außerhalb meines Freundschaftskreises- die Sprecherin im TED-Talk meinte ja auch, dass manche Sachen mit Fremden sogar besser laufen, weil sie keine Erwartungshaltung haben einem gegenüber. Die Person muss halt nur das nötige Know-How oder die nötigen Ressourcen haben.
Zitieren
Zitat:Du hast lange nichts mehr geschrieben, hoffentlich ein gutes Zeichen?

Ich wollte euch nur nicht mehr mit meinem Gejammer nerven.
Und was soll's, sich zu beschweren. Es ändert (sich) ja eh nichts.
Zitieren
Oh? Deine Pläne zum notgedrungenen Hausverkauf schienen schon recht konkret, mit einem Typen der es im Wert schätzt und so. Da jetzt so lange nichts mehr darüber kam von dir dachte ich, dein Ex hätte sich einbekommen und dadurch der finanzielle Druck abgenommen, das Haus verkaufen zu müssen. Das wär' mal nice gewesen, aber so eine Art Mensch ist er wohl nicht, huh... Wacko

Mal was politisches:
https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresd...a-100.html

Seit fünf Jahren stehen sich in Dresden jetzt immer wieder PEGIDA und GegendemonstrantInnen gegenüber. Zu der großen Demo war ich gerade in England, aber der Bericht sagt ja so ziemlich alles. Als ich vorm Urlaub zum Gegenprotest war, war ich einerseits einer der ältesten - auf jener Seite - und war überrascht, dass andere Leute meines Alters es nicht für nötig halten, Präsenz zu zeigen. Es waren andererseits überhaupt "nur" etwa 50-60 Leute da. Habe auch wieder Leute in der pegida-Menge gesehen, die die GegendemonstrantInnen kackfrech aus nächster Nähe gefilmt haben im Vorbeigehen, um die Aufnahmen ins Netz zu stellen und damit indirekt Leute zu bedrohen, weil in dem Pulk bekanntermaßen durchaus gewaltbereite Individuen mitlaufen. Das hat sich bei den Protesten am 20. auch erneut gezeigt, trotz großen Polizeiaufgebots. Dennoch finden sich zu j-e-d-e-r Demonstration einige Gegenstimmen zusammen und das durchweg seit fünf Jahren. [Bild: inc_smilie_sumo.gif]
Zitieren
(30.10.2019 22:05)Codo schrieb: Ich wollte euch nur nicht mehr mit meinem Gejammer nerven.
Und was soll's, sich zu beschweren. Es ändert (sich) ja eh nichts.

Also zu nächst mal das Gejammere nerft schon mal so gar nicht! Es ändert zwar vielleicht nix nach außen hin, aber meistens ist es für einen selber besser über was zu jammern als es in sich zu fressen, wenn es also für dein Seelengemüt hilft, dann jammere bitte so viel du willst!

Hab dich vermisst Knuddel
Zitieren
https://youtu.be/uD4izuDMUQA

Vielleicht kennt der Ein oder Andere schon dieses Video. Es beinhaltet eine visualisierte Theorie wie das Universum einst enden wird. Großartige aufgebaut und mit herrlicher Musik untermalt.
Nebenwirkungen: man fühlt sich danach etwas klein und unbedeutend  Big Grin
.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste