You are not logged in.

Dear visitor, welcome to TRForge Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Lgf

Professional

  • "Lgf" started this thread

Posts: 1,414

Spiele: Tales of Monkey Island, Episodes of Liberty City

Location: in der Nähe von Zürich

  • Send private message

1

Saturday, March 29th 2008, 1:31pm

Der Filme-Thread

Ich hab mich mal umgeschaut und keinen Filmethread gefunden. Das darf doch nicht fehlen. Hier darf allgemein über gute und schlechte Filme diskutiert werden. Für aktuelle Kinofilme haben wir jedoch einen eigenen Thread.

Ich beginne mal mit Filmen, die ich in letzter Zeit gesehen habe:

Disturbia
http://de.youtube.com/watch?v=D6nlb-NJgdM&feature=related

Ganz geiler Film und ideal für einen DVD-Abend. Sehr unterhaltsam, lustig, spannend, traurig und gegen Ende verdammt gruselig Am besten mit ängstlichen Kollegen/Kolleginnen gucken, dann macht es doppelt Spass!
Der Trailer hält was er verspricht.

Final Call

Auch ein schöner Film für einen DVD-Abend: Eine Frau wird scheinbar grundlos entführt und in einen Raum gesperrt. Dort findet sie ein kaputtes Telefon und kann eine Verbindung zu einem fremden Handy herstellen. Dieses Handy gehört einem jungen Mann, der zuerst denkt, es sei eine Telefonverarsche, als ihm eine Frau anruft und ihm sagt, sie sei entführt worden. Bald glaubt er jedoch der Frau und er versucht das Handy der Polizei zu übergeben, was jedoch schiefläuft. Danach hetzt der junge Mann durch die ganze Stadt und muss höllisch aufpassen, dass die Verbindung nicht abbricht.


Ein actiongeladener Film mit viel Humor und Spannung. Auch sehenswert



Shrooms



Shrooms ist ein 08/15 Teenieslasher. Ein paar Teenager gehen nach Irland und wollen dort Pilze pflücken und essen. Ein Mädchen erwischt einen sehr giftigen pilz und hat dann Zukunftsvisionen: Alle Mitglieder der Gruppe werden sterben! Die anderen glauben ihr nicht und dann wird einer nach dem anderen abgeschlachtet. Der Film ist nicht zu blutig, visuell gut gemacht....eigentlich ein solider Film, wenn auch wirklich nichts besonderes. Das Ende war überraschend gut und hebt den Film vielleicht ein ganz klein wenig über aus derHorrorfilmmasenproduktion heraus...aber nur ein wenig.



Trailer: http://de.youtube.com/watch?v=wHhwiT6eedc



Fans von solchen Filmenkönnen einen Blick riskieren, auch wenn es noch bessere Alternativen gibt um sich so richtig zu gruseln (z.B The Descent)



Hostel 2

Totaler Mist! Selten so was doofes gesehen. Der Film hat so gut wie keine Handlung und ist totlangweilig. Spannend ist der Film überhaupt nicht. Die Folterszenen sind nicht unterhaltsam sondern einfach pervers und blöd. Der Film nimmt sich bierernst, die Dialoge und die Folterszenen sind jedoch sowas von blöd, dass man Hostel 2 schon fast als Trashfilm bezeichnen kann. Hinzu kommen ein paar Szenen, die einfach nicht in einen Unterhaltungshorrorfilm gehören (zum Beispiel die Erschiessung eines 6jährigen Jungen) Völlig daneben und fehl am Platz. Finger weg von diesem Film



300

Der Film ist lustig. Doof aber lustig. Die Dialoge sind noch dümmer als die von Hostel. Die sind zum Teil sooooo doof, dass sie schon wieder gut sind, da sie sowas von unterhalten :D Die Schlechtszenen sind gut gemacht, visuell ist der Film hervorragend, der Rest...naja....Story schwach, Inhalt schwach, Dialoge schwach. Was solls, der Film unterhält (zumindest mich). Aber Achtung: 300 ist ziemlich makaber.

Bedingt empfehlenswert. Den Film sollte man nicht ernstnehmen...vor allem können ein paar Dinge (Kriegsverherrlichung, Militarismus etc.) falsch verstanden werden.
Tiefe Brunnen muss man graben, wenn man klares Wasser will. Rosenrot oh Rosenrot, tiefe Wasser sind nicht still.

Lgf

Professional

  • "Lgf" started this thread

Posts: 1,414

Spiele: Tales of Monkey Island, Episodes of Liberty City

Location: in der Nähe von Zürich

  • Send private message

2

Thursday, April 24th 2008, 12:18am

Die Indiana Jones Triolgie

Ich guckte gestern mit meinem Kumpel die Indiana Jones Filme nochmals, so als Vorgeschmack auf den heiss ersehnten vierten Teil. Obwohl ich jeden der drei Filme schon x-mal gesehen habe, habe ich mich wieder prächtig amüsiert! Diese drei Filme stehen ganz klar in den Top Ten meiner Lieblingsfilme. Obwohl die Indy-Filme nicht mehr taufrisch sind, kann man nachwievor allen empfehlen, die Filme zu gucken. Dass der erste Teil schon bald 30 Jahre auf dem Buckel hat merkt man ihm beim besten Willen nicht an!! Geniale Filme: Total witzig, sehr actionreich, spannend und zum Teil recht gruselig (Indiana Jones und der Tempel des Todes ;) )
Wer diese Kultfilme noch nicht gesehen hat, muss das unbedingt sofort morgen nachholen!!!

Transformers

Trailer: http://de.youtube.com/watch?v=rJCaeIHYsvk
Hab den Film schon im Kino gesehen. Das ist Blockbusterfilm in Perfektion! Auch wenn die Handlung banal und ohne Tiefgang ist, der film um die grossen Roboter unterhält volle zweieinhalb Stunden. Ein MUss für jeden Blockbuster-Fan!

Wächter der Nacht

Trailer: http://de.youtube.com/watch?v=4eZMbPJiSVU
Ein ganz seltsamer Film aus Russland. Technisch gesehen ist er für einen Nicht-Hollywoodfilm grandios gemacht, aber die Story ist wirr und schwer nachvollziehbar. Der Film kam mir ziemlich schräg rein und hat mich nicht überzeugt.

Death at the Funeral

Trailer: http://de.youtube.com/watch?v=58K2TfoUlVY
Rabenschwarze britische Komödie rund um eine Beerdigung, bei der alles schiefläuft. Leute die auf schwarzen Humor stehen(Leiche rollt aus Sarg, Mann nimmt auf Beerdigung versehentlich eine Droge und wandelt nacher nackt auf dem Dach herum etc.) sollte den Film sehen. Death at the Funeral hat wirklich ein paar Szenen auf Lager die zum totlachen sind :lol:
Tiefe Brunnen muss man graben, wenn man klares Wasser will. Rosenrot oh Rosenrot, tiefe Wasser sind nicht still.

Lgf

Professional

  • "Lgf" started this thread

Posts: 1,414

Spiele: Tales of Monkey Island, Episodes of Liberty City

Location: in der Nähe von Zürich

  • Send private message

3

Monday, September 1st 2008, 3:06pm

Leon der Profi

Ein Film, den man gesehen haben sollte. Ein Auftragskiller (Jean Réno) muss ein 12jähriges Mädchen (Natalie Portman) grossziehen, da deren familie umgebracht wurde. Dieses Mädchen verlangt nun vom Auftragskiller Rache
Ein sehr emotionnaler Film, genial gespielt. Teils ein bisschen brutal und provokativ (gerade was die "Beziehung" zwischen dem alten Auftragskiller und dem klenen Mädchen angeht)Unbedingt die Directions Cut gucken! Leond er Profi gehört eindeutig zud en besseren Filmen, die ich kenne.

Trailer:


Snatch - Schweine und Diamanten
Sehr lustiger und innovativer Gangsterfilm. Lustig, aber auch ein bisschen komplitziert, wenn man alle Kleinikeiten kapieren will. Aber der Film lohnt sich nur schon wegen Brad Pitt...der spricht so einen lustigen Zigeunerdialekt :D

Trailer:


Pans Labyrinth
Auch einer meiner absoluten Lieblingsfilme!! Sehr tiefgründiges und nachdenkliches Märchen für Erwachsene(und wirklich nur für Erwachsen. Gewaltszenen gibt es wenige, die sind dafür richtig richtig heftig!).
Ein kleines Mädchen zieht im spannische Bürgerkrieg mit siene Mutter zum bösen faschistischen Nazistiefvater. Um der Grausamkeit des Krieges zu entkommen flüchtet das Mädchen in ihre eigene Märchenwelt.....doch sind das alles nur Illusionen oder existiert die Märchenwelt wirklich? Ein wunderschöner, aber auch sehr trauriger Film übers Erwachsenwerden, über Krieg und Zerstörung...alles verbunden mit einem Märchen. Der Film beschäftigt einem auch noch Stunden danach. Keine Leichte Kost aber definitiv unvergesslich. Gänsehaut puur.

Trailer:


Hellboy
Vom gleichen Regisseur wie Pans Labyrinth...abe rnicht mit dem Film vergleichbar. Ein oberflächlicher Actionkracher ohne Sinn. Macht Spass mehr aber nicht. Der Regisseur kann durchaus besseres abliefern (siehe oben)

Big Fish
Tim Burtons bester Film. Steht zusammen mit Pan's Labyrinth ganz weit oben auf meiner Lieblingsfilmliste. Nur ist Big Fish ein fröhlicher Film, Pnan's Labyrinth ist das krasse Gegenteil. Big Fish erzählt eine wunderschöne, farbige und heitere Märchengeschichte(ziemlich ungewohnt für Tim Burton, sonst ist ja immer alles düster in seinen Filmen). Ein Film, den man sich immer wieder anschauen kann und der zum Träumen anregt. Ein Must-see!!


Glaubt mir, egal wer, ob jung oder alt. Ich kenne keinen Menschen, dem Big Fish nicht gefallen hat. Trotzdem ist der Film nach wie vor ein Geheimtipp.

Motel
Spannender Psychohorrorfilm für Partyabende. nicht mehhr und nciht weniger. Aber definitiv empfehlenswert für eine Party. Der Film verzichtet auf üble Gewaltdarstellung.


Running Scared

Guter Actionthriller. Sehr stylisch inszeniert, einige Szenen sind dann aber doch ein bisschen zu krank. Auch kann man dem Film vorwerfen, er sei gewaltverherrlichend...den einige Szenen sind schon derbe. Aber der Film unterhält und die Story ist ziemlich cool.


Also wenn ihr wieder einmal eine DVD gucken wollt....nun wisst ihr welche Filme gut sind :D
Tiefe Brunnen muss man graben, wenn man klares Wasser will. Rosenrot oh Rosenrot, tiefe Wasser sind nicht still.

Lgf

Professional

  • "Lgf" started this thread

Posts: 1,414

Spiele: Tales of Monkey Island, Episodes of Liberty City

Location: in der Nähe von Zürich

  • Send private message

4

Monday, September 8th 2008, 2:31pm

The Hamiltons



Wow, dieser Film hat mich echt überrascht. Kein Horrorfilm im eigentlichen Sinne, da er keine Schockmomente besitzt und auch nicht seeehr blutig ist (wobei die ab18-Vergabe schon sinnvoll ist). Es geht um die Hamiltons, eine "normale" Familie, 3 Männer und eine Frau. Ihre Eltern sind tot und sie leben alleine und die ältesten sorgen für die anderen Geschwistern. Doch leider müssen sie imemr wieder umziehen, den sie haben ein düsteres Geheimnis....und mehr als nur eine Leiche im Keller :D

Interessanter Film, sehr stylisch gedreht und eine wirklich gelungene Story. Es ist richtig spannend, hinter des blutige Geheimnis der Familie Hamiltons zu kommen. Sehr empfehlenswert für Fans von kleinen Horrorperlen. Ein kleiner, aber feiner Film.
Tiefe Brunnen muss man graben, wenn man klares Wasser will. Rosenrot oh Rosenrot, tiefe Wasser sind nicht still.

Lgf

Professional

  • "Lgf" started this thread

Posts: 1,414

Spiele: Tales of Monkey Island, Episodes of Liberty City

Location: in der Nähe von Zürich

  • Send private message

5

Thursday, September 11th 2008, 4:21pm

Ganz schnell ne Frage: Darf ich hier über indizierte Filme sprechen? Also bei uns sind die ja einfach in der Videothek, gerade ein Regal weiter von den Disneyfilmen entfehrnt. Der Film wäre Spio/JK geprüft mit "strafrechtlich unbedenklich". Unglaublich, was bei euch so indiziert ist! :rolleyes:

Ansonsten:

The Big Lebowski

Eine Komödie der Cohen-Brüeder. Ein sehr schräger und absurder Film, aber unterhaltsam. Es geht um den Dude, einen Hippie in der Neuzeit, der seinen verschmutzten Teppich bezahlt haben will. Daraus entwickelt sich eine total schräge Story rund um einen Millionär, eine Bowlingmeisterschaft, einer Pornoindustrie und um eine Entführung. Ein witziger Film, wenn auch ein sehr eigener Film. Wird nicht jedem gefallen, aber es gibt sicher Leute, die werden den Film total lieben.
Tiefe Brunnen muss man graben, wenn man klares Wasser will. Rosenrot oh Rosenrot, tiefe Wasser sind nicht still.

6

Sunday, January 4th 2009, 2:58am

Zuletzt gesehen

Hatte heute einen BluRay-Abend mit meinem besten Freund und haben uns folgende Filme aus der Videothek geholt:

Bank Job
Wir haben uns von Jason Statham blenden lassen und den Film mitgenommen, weil er interessant klang. Es geht dort um einen Bankraub. Er ist stellenweise witzig, gegen Ende aber spannend. Dennoch hat er mich nicht so sehr vom Hocker gerissen. ;)

Der Nebel
Hier haben wir am Anfang noch so ziemlich einen Lachanfall bekommen (Situationskomik ^^), weil uns mal wieder der 7.1-Ton auf der 5.1-Anlage fehlte (dem Film fehlten dann Sprache und ein paar Geräusche). Obwohl ich dann dachte, dass ich vllt immer wieder lachen muss, ging der Film aber doch recht schnell los. In diesem Stephen King-Film geht es um einen schlimmen Nebel nach einem Unwetter, der etwas Unbekanntes birgt. Eine sehr bedrückende Stimmung rollte an, während man zwischen den ahnungslosen, verschiedenen Menschen war. Die Effekte am Anfang sehen ziemlich billig aus, aber es wird immer spannender und dramatischer, nicht nur wegen dem Unbekannten im Nebel sondern auch zwischen den Menschen, die sich im Supermarkt verbarrikadiert haben. Zum Ende hin wird der Film immer schrecklicher (also nicht im negativen Sinne). Der Film drückt ein unheimlich schreckliches Szenario aus. Den werd ich mir auf jeden Fall auf DVD - wenn nicht sogar auf BluRay - holen.

The Eye
Hier spielt Jessica Alba eine junge Frau namens Sidney, die eine Hornhauttransplantation bekommt, da sie seit ihrem 5. Lebensjahres blind ist. Doch nach der "geglückten" OP merkt sie recht schnell, dass sie plötzlich Sachen sieht, die nicht real sind. Der Film wirkte noch einen Tacken gruseliger aufgrund der merkwürdigen Einbildungen und der abstrakten Szenen mit zuckenden Geistern und Schockereffekten. Man will unbedingt wissen, warum und wieso und wie es weitergeht. Er war gut und gruselig, dennoch wäre es kein Film, den ich in meiner Sammlung haben muss.

Morgen geht unser BluRay-Abend weiter, da holen wir uns aus der Videothek den nächsten Schub (denn es gab dieses Mal (wir waren viele Wochen nicht mehr dort) unglaublich viele BluRays, wo wir uns ausnahmsweise NICHT entscheiden konnten, sonst war es bisher immer andersherum ^^). Und bei der Gelegenheit geben wir auch unsere ausgeliehenen Filme ab. Vielleicht essen wir dann ja auch mal Pizza, heute haben wir uns nämlich nur mit Brötchen und Haribo Colorado vollgestopft. :D
Meine / unsere Let's Plays

7

Sunday, January 4th 2009, 11:37am


"Ta-Kien"
Ein thailändischer Horrorfilm (FSK 16), in dem durch den Neubau eines Staudamms ein Wald überflutet werden soll. Der örtliche Baumgeist setzt sich zur Wehr und massakriert, wer den Wald leichtsinnigerweise betritt. Einige Menschen wollen nun den Geist mit plattmachen, während andere - da sieht man den buddhistischen Einfluß - versuchen, den Geist zu besänftigen und ihm sein Recht zu geben. Kein perfekter Film, aber besser als 90% von dem amerikanischen Horror-Schrott. Weil der Film nicht so bekannt ist, kann man hierzulande die DVD für ca. 5 € second hand kriegen, wenn man Glück hat.


"Die Rache der Colomba"
Frz. Literaturverfilmung. Das Buch stammt von Prosper Merimee, der auch "Carmen" verfasst hat. Ordentliche Filmumsetzung mit guten Darstellern (Olivia Bonamy, Gregory Fitoussi). Lief hier schon im TV (Arte).


"The Demons in the Flame Mountain"
Eine junge Nachwuchsdämonin (Bild) zieht in die Welt der Menschen hinaus und legt sich mit allerlei Zauberern an. Witziges Filmchen aus Taiwan, das leider nicht in Europa erschienen ist (habe eine Video-CD aus Hongkong davon).

Lest meine IMDb-Reviews zu diesen und ein paar hundert weiteren Filmen, ;) wenn ihr möchtet.

Edit Bilder bitte immer selber hosten!

8

Sunday, January 4th 2009, 1:41pm

Hallo Rüdiger, ich habe die Fotos bei www.abload.de hochgeladen, da es hier nicht gestattet ist Fotos von Webseiten zu verlinken. Falls Sheenafilm.de deine eigene Webseite ist, dann tut es mir Leid. ;) Beim nächsten Mal dann bitte aufpassen, okay? :winke:
Meine / unsere Let's Plays

9

Sunday, January 4th 2009, 9:32pm

Hallo Rüdiger, ich habe die Fotos bei www.abload.de hochgeladen, da es hier nicht gestattet ist Fotos von Webseiten zu verlinken. Falls Sheenafilm.de deine eigene Webseite ist, dann tut es mir Leid. ;) Beim nächsten Mal dann bitte aufpassen, okay? :winke:
Das ist meine ehemalige eigene Seite, deren Webspace im Moment nicht genutzt wird und mir daher für so was zur Verfügung steht :)

10

Sunday, January 4th 2009, 11:54pm

Okay, dann bitte ich dies zu verzeihen. ^^
Meine / unsere Let's Plays

11

Monday, January 5th 2009, 12:49am

Wieder 2 neue Filme ^^



The Happening
Als merkwürdige Suizidfälle im Central Park geschehen, wird ein Terroranschlag verdächtigt. Doch schnell breitet sich diese Welle fast überall aus und die panischen Menschen flüchten. Ein etwas lahmer Streifen mit Mark Wahlberg, der einen von vielen ausdruckslosen Menschen im Film spielt. Bei den interessanten "Todesfällen" :D wird kein Blatt vor den Mund genommen - direkte Szenen werden einfach so ohne Widerworte (= Bildschnitte :D) gezeigt. Also ein ganz interessanter Film mit einer etwas an den Haaren herbeigezogenen und unrealistischen Story, der nicht unbedingt in meine Sammlung wandern muss.





[REC]
Dieser scheinbar etwas unbekanntere Horrorfilm aus Spanien verläuft komplett im "Blair Witch Projekt" bzw. "Cloverfield"-Stil, sprich mit Kamera. Eine Reporterin dreht mit ihrem Kameramann eine Reportage über Feuerwehrmänner. Als sie regelrecht um einen Einsatz bettelt, kommt wirklich ein Anruf von einer alten Frau, die über eine kreischende Nachbarin klagt. Erst scheint es ein Routineeinsatz zu sein, doch dann breitet sich schnell die Panik aus, als klar wird, dass ein Virus im Haus ausgebrochen ist und das komplette Haus unter Quarantäne gehalten wird - einige Mitbewohner, Polizisten, das Kamerateam und Feuerwehrmänner stecken im Haus fest, als die kreischende Frau plötzlich blutüberströhmt einen Polizsten anfällt... Ein ziemlicher heftiger Film. Durch das eingeengte Gefühl der Kamera entsteht eine sehr beklemmende Atmosphäre. Als die Panik zwischen den eingesperrten Leuten immer größer wird und die Infektion sich breit macht, nimmt der Film immer mehr Spannung an, bis es zur finalen Szene kommt, die meiner Meinung nach nichts für schwache Nerven ist (ich persönlich finds einfach nur gruselig, ich sag nur: "Ich film mal den Dachboden" und dann springt plötzlich was ins Bild oder wie eine Silhouette einer dürren Person im Flur zu sehen ist - Nachtsichtkamera). Obwohl ich den Film jetzt nicht unbedingt nochmal gucken würde (entweder weil er nun nicht mehr spannend ist oder weil ich das Ende so widerlich find ^^), kann ich ihn wärmstens Zombie- und Psychohorrorfans empfehlen, auch wenn das Ende etwas gewöhnungsbedürftig scheint. Ein paar Splattereffekte sind auch dabei, wenn auch nicht so stark sichtbar. ;)
Meine / unsere Let's Plays

Balulie

Bärenmama

Posts: 4,295

Spiele: Lara und WOW

Location: Bei München

  • Send private message

12

Monday, January 5th 2009, 10:43pm


Hallo Rüdiger, ich habe die Fotos bei www.abload.de hochgeladen, da es hier nicht gestattet ist Fotos von Webseiten zu verlinken. Falls Sheenafilm.de deine eigene Webseite ist, dann tut es mir Leid. ;) Beim nächsten Mal dann bitte aufpassen, okay? :winke:
Das ist meine ehemalige eigene Seite, deren Webspace im Moment nicht genutzt wird und mir daher für so was zur Verfügung steht :)
Aber leider müssen wir es erstmal ändern, wenn wir nicht genau wissen wo die Bilder her kommen oder hochgeladen sind. Wir können dann nicht abwarten bis du oder ein anderer dann wieder online ist. Das ist zu gefährlich. Leider haben wir schon schlechte Erfahrungen diesbezüglich gemacht.

Viel Spass aber weiterhin im Forum.
:winke:


Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgenwo ein Superbär!

13

Tuesday, January 6th 2009, 8:15am

OK, würde ich an eurer Stelle auch so machen.

14

Tuesday, January 13th 2009, 11:33pm

Ich bin wieder da, aber erstmal habe ich noch ein Selfmade-Sandwhich verhaftet. Transporter 3 war auf jeden Fall besser als der 2., aber an den 1. kommt er trotzdem nicht ran. Er war nicht so schlimm übertrieben wie Teil 2 und er hatte wieder schöne Verfolgungsjagden und Kampfszenen, aber so richtig aufgeregt und mitgerissen hat er mich nicht (z. B. Herzrasen oder dass ich am Ende noch denk: "woah geil" oder so). Reingepasst hat die Sache mit der Beifahrerin nicht, es war dennoch lustig, als sie kichernd im Auto hin- und hergewackelt ist. :hihi: Ich mag es zwar gern ansehen, wenn ein hübscher Schauspieler 'ner Frau näher kommt, aber zu einem kühlen Frank Martin passt es einfach nicht.

Der coole Jason Statham rundete das Ganze im Allgemeinen aber sehr gut ab. ^^ Ich fand zwar seine Bauchmuskeln eklig, xD aber ich glaube, man muss Jason einfach mögen, um den Film auch gut (oder zumindestens mehr als "na ja") zu finden. Als Realist sollte man schon gar nicht an die "Filmfehler" oder an den nicht vorhandenen Realismus denken, denn so ist die Transporter-Serie einfach. ;)

Im Gesamten war es ein rasanter und lustiger Streifen mit ein paar Verschnaufpausen und einem einfach nur coolen Schauspieler und einem geilen Auto. ;)
Meine / unsere Let's Plays

Beholder

Unregistered

15

Wednesday, January 14th 2009, 11:53pm

Den Transporter wollten wir uns auch noch anschauen. Ich denk mal nächste Woche ist er dran.
Manchmal muss man sich einfach etwas hohle, aber geile Action reinziehen ^^

Balulie

Bärenmama

Posts: 4,295

Spiele: Lara und WOW

Location: Bei München

  • Send private message

16

Thursday, January 15th 2009, 9:34am


Manchmal muss man sich einfach etwas hohle, aber geile Action reinziehen ^^
Genau so ist es, denn das Lebn ist oft ernst genug.


Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgenwo ein Superbär!

17

Thursday, January 15th 2009, 6:38pm

Ich finde auch immer Reviews lustig, wo sich Zuschauer über Dinge wie mangelnde Handlungslogik etc. beklagen. Als ob es darum ginge... :clown:
Transporter 1+2 fand ich unterhaltsam, und Teil 3 werde ich bestimmt auch mal sehen... reicht aber auch irgendwann auf DVD.

18

Tuesday, January 20th 2009, 10:46am

Wie ich bereits sagte: man muss das einfach so mögen. ;) Und man darf sich keine Gedanken machen. ^^ Macht man aber trotzdem. :hihi: Ich fand ihn trotzdem gut. :) Teil 1 habe ich mir btw nun auf BluRay geholt (19,99 €).
Meine / unsere Let's Plays

19

Saturday, March 7th 2009, 12:37am

Gestern aus der Videothek auf Blu-Ray:


Quoted

Amazon.de

"Burn after reading! - Nach dem Lesen vernichten!" so eigentlich müsste die Anweisung für die Lektüre der Memoiren des suspendierten CIA-Agenten Osbourne Cox (John Malkovich) lauten. Doch daran denken die Fitnesstrainerin Linda Litzke (Frances McDormand) und ihr gutaussehender, aber etwas dümmlicher Kollege Chad Feldheimer (Brad Pitt) natürlich nicht im Traum, als sie zufällig eine CD mit dem offensichtlich brisanten Manuskript in der Umkleidekabine ihres Clubs finden. Die beiden wittern das ganz große Geschäft mit den geheimen Staatsaffären. Dass aber ausgerechnet die Liebesaffären des sexuell umtriebigen Regierungsbeamten Harry Pfarrer (George Clooney) die Erpressungsversuche behindern würden, konnte natürlich niemand ahnen. Schon bald ist den Amateur-Erpressern eine ganze Horde diverser Geheimdienste auf den Fersen. Und dann kommen auch noch die Russen ins Spiel...
Ein sehr lustiger und gut durchdachter Film mit vielen Charakterverknüpfungen - jeder mit jedem. Brad Pitt ist in seiner Rolle als leicht verblödete Sportskanone zum Brüllen. Zudem bietet der Film sterile Szenen und coole Kamerafahrten, die einen zum Lachen bringen, obwohl die Situationen nicht zum Lachen sind. :D So... merkwürdige, bizarre Szenen eben. ^^






Quoted

Amazon.de

Ben Carson hat nicht nur seine Polizeimarke, sondern nach Alkoholexzessen auch das Vertrauen seiner Familie verloren. Um endlich wieder Fuß zu fassen, nimmt er den Job als Nachtwächters für die Ruine des Kaufhauses Mayflower an, das bei einem Flammeninferno fast vollständig zerstört wurde. Auf seinen Rundgängen durch die finsteren Hallen reflektieren gewaltige Zierspiegel düstere Bilder der Vergangenheit. Zunächst glaubt er an Hirngespinste, aber bald sieht sich Carson einer teuflischen Macht gegenüber, die über Spiegel in unsere Welt tritt und nicht nur sein eigenes, sondern auch das Leben seiner Frau und Kinder bedroht. Carson muss sich dem Geheimnis der Spiegel stellen, doch die Wahrheit ist grausamer, als er sich je vorstellen konnte.
Der Schauplatz des Films war gut gewählt. Es gab viele Schockmomente und als der Film richtig anfing, hatte ich durchgehend Gänsehaut, weil es so spannend und erschreckend war. Stellenweise ist der Film so eklig und brutal, dass er mich nun dazu bringt, jetzt gerade nicht ins Bett zu gehen und Spiegel/Fenster zu vermeiden. ^^

Irgendwer, ich glaube Lgf, hatte mir den Film empfohlen und nun habe ich ihn endlich gesehen. Gefiel mir! :thumbup:
Meine / unsere Let's Plays

20

Friday, March 13th 2009, 11:17pm

In einem leichten Anfall von Masochismus habe ich mir heute ein 3stündiges Bibelepos reingezogen, "Samson und Delila" von Nicholas Roeg. Tolle Besetzung, besonders Dennis Hopper als Feldherr mit Gewissen hat mir gefallen. Liz Hurley als Delila war sexy. Aber diese Stories, Junge, Junge... Da geht es um einen Typ namens Samson, den man heute als Terroristen bezeichnen würde und der am Ende einen Massenmord an den Philistern verübt, als er einen Tempel zum Einsturz bringt. Vorher wird er ziemlich gequält, findet das aber im Prinzip okay, weil sein Gott das angeblich so will, denn sonst würd's ja nicht passieren 8| .

2 users apart from you are browsing this thread:

2 guests