You are not logged in.

Dear visitor, welcome to TRForge Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, January 31st 2011, 5:52am

Meine Fresse, was für ein Tag! Die Achterbahnen im Heidepark sind NICHTS dagegen! :eek:
Mein Standard wurde neu definiert. :D

Goliath. Einfach nur fett. 78 Meter fast senkrecht runter, Maximalgeschwindigkeit 140 km/h.



Der X2 war echt das Härteste, und wir sind aus Versehen gleich zu erst reingegangen. :hihi:
Liegend mit dem Rücken zur Bahn, und dann mit dem Kopf zuerst runter. Aber dann wurde man auch noch ständig umgedreht während der Fahrt. Einmal hat mir erst Mal gereicht. :D


Mir hat der Tatsu (O-Ton Andy: "Doggy-Style-Rollercoaster" :lol: ) am Besten gefallen. Man hängt mit der Bahn im Rücken mit dem Gesicht nach unten. Das fühlt sich echt an wie fliegen. :love:
Und die Bahn läuft sehr schön weich. Andere Achterbahnen schlagen ja manchmal etwas unangenehm hin un her. Aber die Beschleunigung ist hart, mir ist einmal schwarz vor Augen geworden. Bin auch etwas aus der Übung. ;)
Fahrtperspektive startet bei 3:22


Dann hatten sie beispielsweise noch eine Achterbahn, in der man steht. Auch lustig. Aber da haben wir eine Stunde lang angestanden. Und immer die gleiche Musik in der Warteschlange. :rolleyes:
Superman, Colossos und Déjà Vu waren leider geschlossen.

2

Tuesday, May 2nd 2017, 2:50pm

Freizeitparks

Das Thema kommt ja doch immer wieder auf, daher mache ich mal einen eigenen Thread auf.
Hier kann alles über Parks rein, aber es können auch einzelne Bahnen und Fahrgeschäfte besprochen werden.

Ich schreibe mal über eine meiner Lieblingsachterbahnen: Nessie im Hansa Park.
Ist sie spektakulär? Nö. Nur eine Inversion, und sie ist mit ca. 80 km/h auch nicht besonders schnell verglichen mit modernen Hypercoastern.

Warum sie trotzdem was besonderes ist:

- Sie ist als eine der wenigen noch fahrenden Schwarzkopf-Bahnen und als erste deutsche stationäre Achterbahn mit Inversion ein Stück lebendige Achterbahngeschichte.
- Während moderne Achterbahnen eher leise und sanft gleiten, scheppert Nessie noch so richtig schön. Besonders charakteristisch ist der Sound, mit dem sie den Looping und den ersten Hügel durchfährt.
So wird man beim Hansa Park gleich links hinter dem Eingang begrüßt. Das versetzt einen sofort in die richtige Stimmung.



- Man ist nur mit einem Schoßbügel gesichert. 8|
- Die Überkreuzung der Strecke mit dem Rasenden Roland, so dass es manchmal zu einer Begegnung der Bahnen im Looping kommt.
- Ab einer Körpergröße von 120 cm darf man schon mitfahren.
- Anstehen muss man hier nur selten für längere Zeit.
- Die Fahrt endet im Schlund des Seeungeheuers, wo man im Dunkeln recht abrupt und LAUT abgebremst wird.

TIPP: In den hinteren Wagen macht es mehr Spaß, da man mit höherer Geschwindigkeit durch den Looping gezogen wird.

3

Wednesday, May 3rd 2017, 1:54pm

Crazy Mine (Hansa Park) aka Wilde Maus aka Kuschel-Coaster aka Aua-Coaster :hihi:

Diesem Coastertyp begegnet man in verschiedenen Ausführungen häufiger. Charakteristisch sind die Einzelwagen, die "Bunny Hops" und die flachen Kurven. Inversionen gibt es keine.
Normalerweise legen sich Achterbahnen in den Kurven (wie bei einem Flugzeug), so dass die Beschleunigung zur Sitzfläche geht.
Hier werden die Kurven aber flach und ruckartig durchfahren, so dass man nach außen gedrückt wird.
Es fühlt sich durch die Enge der Kurven auch so an, als würde man gleich von den Gleisen fallen.
Insgesamt ist es doch ein sehr ungewohntes Gefühl, was dieser Fahrgast durch seine Lautäußerungen eindrucksvoll demonstriert. :hihi:



Vorteil: Dieser Coaster kann helfen dem Sitznachbarn näher zu kommen.
Nachteil: Meine Freundin hat ihre Brillendose in die Jackentasche gesteckt, und die hat während der Fahrt einen Knick bekommen (die Dose, nicht meine Freundin).

Ist mal ganz lustig, aber nicht unbedingt einer meiner Favouriten.
Im Hansa Park ist der Ride schön gestaltet.

4

Thursday, May 4th 2017, 9:58am

Oh ja, beiden Bahnen kenne ich, aber die Crazy Mine ist echt aua. Die gibt es auch mal auf Jahrmärkten, z. B. auf dem Hamburger Dom. Da tut man sich wirklich jedes Mal weh.

Die Nessi mag ich auch gern. Die ist so simpel, aber trotzdem cool. Und dieses ganze Geklapper beim Hochziehen und oben wieder Loslassen sorgt für Atmosphäre. :hihi: Nur das Abbremsen ist immer so eklig-laut.
Meine / unsere Let's Plays

5

Thursday, May 4th 2017, 10:13am

Ich hoffe, dass Nessie es noch ein paar Jahre macht.
Die Bahn selbst fährt zuverlässig, ist ja letztendlich Simpeltechnik. Aber die Messtechnik wird gerade bei feuchtem Wetter öfter mal gestört.
Dann wird der Zug auf der Strecke automatisch gebremst, obwohl gar nix los ist.

Wir hatten das gleiche Problem beim Wellenreiter. Nach dem Regen hat die Sicherheitskontrolle (die drei Knöpfe, die am Rand um das Karusell herum verteilt sind und vom Personal beim Sicherheitscheck gedrückt werden müssen) gesponnen, und die Fahrt konnte nicht mehr freigeschaltet werden.

Verdammtes Norddeutsches Wetter. Der Colossos im Heide Park ist auch gerade längerfristig gesperrt. Ich vermute mal stark, dass die Holzschienen trotz Imprägnierung Feuchtigkeitsschäden bekommen haben.

Kennst du noch dieses hirnerweichende Lied, dass in der Nessie-Station früher auf Endlosschleife lief?

Apropos Wellenreiter aka Troika:

Beim Hansa Park macht dieses Fahrgeschäft besonders Laune, weil man so dicht an der Wand lang fährt. :panik:



Manchmal kann man sich sogar Blätter von den Baumkronen zupfen. :D
Ansonsten finde ich, dass es eine schöne Bewegung ist. Und an der Umkehrstelle oben wird man sogar kurz (fast) schwerelos, ähnlich wie in der Schiffsschaukel.

6

Friday, May 5th 2017, 11:24am

Breakdancer

Wenn ich ein Fahrgeschäft nennen müsste, das kein Coaster ist, würde ich den Breakdancer wählen.
Man begegnen denen auf praktisch jedem Volksfest.

Das Prinzip ist sehr einfach, eine rotierende Scheibe mit ebenfalls rotierenden Armen, auf denen frei bewegliche Gondeln sind. Aber was hier so spannend ist, sind die verschiedenen Bewegungen, die hier möglich sind. Je nachdem mit welcher Geschwindigkeit die Hauptplatte oder die Arme sich zueinander bewegen, oder auch je nach Gewicht und Gewichtsverteilung der Gondeln, kommen mal regelmäßige Bewegungen zu stande (schnelle Rotation der Arme), manchmal wird die Bewegung aber auch chaotisch (meist in Beschleunigungsphasen).

Besonders schön finde ich den Moment, wenn man auf den Rand der Platte zufährt, und dann rückwärts zurück gezogen wird.

Wenn man auf theoretische Mechanik steht, kann man sich an den Bewegungsgleichungen hier richtig abreagieren.

Im Heidepark steht ein Breakdancer (in der "Kotzecke"), aber der ist vergleichsweise harmlos. Vor allem seitdem sie die Räder abgebaut haben, mit denen man ähnlich wie beim Tassenkarusell die Gondeln selbst steuern konnte. Wahrscheinlich konnte man dadurch bewirken, dass man mit zu hoher Geschwindigkeit herumgerissen wird.

Richtig Laune macht der Fehlauer. Der geht richtig ab, und er klingt einfach fantastisch.



Ich sollte wohl mal ein Blog aufmachen. :hihi:

7

Monday, May 15th 2017, 12:33pm

Im Hansa Park gibt es dieses Jahr eine Achterbahn für die Kleinsten, den "Kleinen Zar."

Ist zwar ein Kiddie-Coaster, man darf als Erwachsener aber auch rein, und die Fahrt ist tatsächlich ganz lustig.
Man sollte nur nicht zu lange drin sitzen bleiben (wenn kein Andrang ist), irgendwann bekomme selbst ich einen Drehwurm, weil es nur ewig links rum im Kreis geht.

Der Kommentar der beiden könnte norddeutscher nicht sein.



1,5 g im Rückwärtsgang. :hihi:

8

Monday, May 15th 2017, 10:50pm

Kennst du noch dieses hirnerweichende Lied, dass in der Nessie-Station früher auf Endlosschleife lief?
Ich weiß gerade nicht mal, dass da überhaupt ein Lied lief. :hihi: Ich habe mich in die Bahn ganz lange nicht reingetraut, obwohl ich bestimmt schon reindurfte. Ich bin bestimmt erst reingegangen, als ich 19 war.

Wenn ich ein Fahrgeschäft nennen müsste, das kein Coaster ist, würde ich den Breakdancer wählen.
Uhhh... Ich weiß nicht wieso, aber als ich mal als Kind da drin war, war es für mich die Hölle. Ich habe geschrieen wie am Spieß und irgendwie würde ich mich selbst heute nicht mehr da reintrauen, weil mir das zu schnell ist. :hmm: Wobei so doofe Tassen wieder in Ordnung sind.

Ist zwar ein Kiddie-Coaster, man darf als Erwachsener aber auch rein, und die Fahrt ist tatsächlich ganz lustig.
Ist die Bahn irgendwie erneuert worden oder so? Ich erinnere mich an Waggons, die wie Wikingerboote (mit Drachenkopf vorne) aussahen. Ich hoffe, ich verwechsel jetzt nichts mit Dinni Länd.

Ich sollte wohl mal ein Blog aufmachen.
Ich habe hier jetzt länger nichts geantwortet, wollte aber sagen, dass ich die Beiträge ganz interessant finde. Kannst gerne weitermachen. :D

Wie es aussieht, hat sich im Hansa Park einiges getan. Vllt sollte ich mal wieder da hin.
Meine / unsere Let's Plays

9

Monday, May 15th 2017, 11:00pm

Quoted

Ich weiß gerade nicht mal, dass da überhaupt ein Lied lief.


Hansa Paaaaark, da scheint die Sonne... :panik:

Quoted

Ich habe hier jetzt länger nichts geantwortet, wollte aber sagen, dass ich die Beiträge ganz interessant finde.


Okay, dann mache ich weiter. ;)
Ich war schon immer verrückt nach Achterbahn und co., und ich würde auch gerne Vlogs darüber machen. Die Fahrphysik ist teilweise nämlich wirklich ganz interessant (finde ich...)
Das Problem ist nur, dass in den Parks das Filmen auf den Bahnen verboten ist. Und das ist leider genau das, was die meisten Zuschauer am meisten interessiert.
Viele machen das trotzdem, aber mir wäre das zu gefährlich (man gefährdet andere Fahrgäste damit ja auch), und man riskiert aus dem Park geworfen zu werden. :|
Ich bräuchte irgendein anderes Konzept. :hmm:

Quoted

Ist die Bahn irgendwie erneuert worden oder so? Ich erinnere mich an Waggons, die wie Wikingerboote (mit Drachenkopf vorne) aussahen.

Der kleine Zar ist ganz neu. Was du meinst, ist wahrscheinlich die Schlange von Midgard. Das ist auch eine Familienachterbahn, allerdings mit Dunkelfahrten und gruseligen Elementen.
Das mochte Kara gar nicht. :|


10

Monday, May 15th 2017, 11:23pm

Das Problem ist nur, dass in den Parks das Filmen auf den Bahnen verboten ist.

Echt? Beim letzten Mal (2009 lol) habe ich Nessi mit Camcorder gefilmt (die haben ja eine Schlaufe für die Hand) und da hat keiner was gesagt. :hihi: Eine GoPro am Kopf wäre auch eine sicherererererere Möglichkeit.

Ahh okay, die Schlange von Midgard war's. Ich glaube, da war ich mal drin und die ging nur ein paar Sekunden, hatte ich das Gefühl. :hihi:

Ich bin kein Achterbahn-Profi und ich war, glaub ich, bisher in nur 2 Freizeitparks, aber irgendwie ist meine liebste Achterbahn der Big Thunder Mountain in Disney Land Paris (bei 3:41 geht's los):



Bei 4:47 nagt eine Ziege an der Hose. :hihi:

Erinnert ein bisschen an den rasenden Roland vom Design der Bahn. Die Atmosphäre und die Location gefallen mir richtig gut, vor allem dieTropfsteinhöhle am Anfang. Ich finde es auch sehr cool, dass man nach dem Einsteigen erstmal unterirdisch, also im Dunkeln, zu der Insel rüberährt, bevor es richtig losgeht. Das ist nichts mit Loopings und so, aber ich lach mich da jedes Mal zu Tode. Und die Fahrt geht verhältnismäßig lange und schön sieht es auch aus.

Ich war 2003 das letzte Mal da und ich muss sagen, dass ich mich am Schluss beim Hochziehen nicht mehr an diesen Nebel und den Sprengstoff erinnern kann. Wahrscheinlich haben die da mittlerweile einiges neu gemacht.

Oh man, ich krieg richtig Gänsehaut, ich würde da echt gerne wieder mal hin.
Meine / unsere Let's Plays

11

Tuesday, May 16th 2017, 9:18am

Quoted

Echt? Beim letzten Mal (2009 lol) habe ich Nessi mit Camcorder gefilmt (die haben ja eine Schlaufe für die Hand) und da hat keiner was gesagt. :hihi: Eine GoPro am Kopf wäre auch eine sicherererererere Möglichkeit.


Nessie hat aber auch kaum Beschleunigungen. Da bräuchte man eigentlich nicht einmal angeschnallt zu werden.
Der Kärnan dagegen zieht bis zu 5 g und 2 g negativ, und es knallt einem Fahrtwind von bis zu 127 km/h entgegen. Da kann einem leicht was aus der Hand gerissen werden. Die waren beim Kärnan und bei Novgorod sehr streng und haben alle einzeln durchkontrolliert, man musste sogar Schals, Brillen und Halstücher abgeben. Ich hab mal eine Reportage gesehen, da haben sie dem Reporter das Mikrophon mit Panzertape an der Hand festgeklebt.
Es ist nicht unmöglich, in Achterbahnen zu filmen, aber man braucht dafür eine Drehgenehmigung und müsste das mit dem Sicherheitspersonal zusammen machen.

Quoted

Und die Fahrt geht verhältnismäßig lange und schön sieht es auch aus.


Das haben sie wirklich sehr schön gestaltet. :thumbsup:
Wir waren in der Big Thunder Mountain in Anaheim, die ist sehr ähnlich. Wenn mir meine Erinnerung nicht täuscht, nur etwas kürzer und kompakter. :hmm:
Die hat mir auch Spaß gemacht, nur konnte ich es kaum genießen, weil Kara Angst bekommen hat. :|
Das war aber auch teilweise so laut, dass es mir schon in den Ohren weh tat.

Im Heide Park gibt es auch eine ähnliche Bahn, den Grottenblitz.
Hier ist das Thema Alpen (und Steinzeit...?), und es ist ein Powered Coaster, d.h. er muss nicht hochgezogen werden, sondern zieht sich selbst.
Leider ist die Strecke recht kurz, aber man fährt zwei Mal durch. Und beim zweiten Mal gibt er dann richtig Gas.



Ich würde gerne mal wieder in den Heide Park. Das ist auch schon wieder 10 Jahre her, dass ich das letzte Mal da war. :S
Die Umgestaltung in die neuen Themengebiete kenne ich noch gar nicht, und weiß auch nicht, ob es mir gefallen würden.
Ich fand die gärtnerische Gestaltung des Parks vorher eigentlich schön so wie sie war. :|

Edit: Argh, die haben ja die Santa Maria nach England verkauft (die große Schiffsschaukel mit der Nacktarsch-Meerjungfrau), und den schönen Condor durch so ein ödes Kettenkarussel ersetzt.
Und die Krake und die schicken alten Züge von Big Loop, auch weg. :S
Ich will, dass immer alles so bleibt wie es mal war.

12

Saturday, May 20th 2017, 9:57am

Oha, auf der Bahn in Anaheim gab es mal einen tödlichen Unfall. Gruselig. Andererseits transportiert die Bahn jedes Jahr Millionen von Fahrgästen.
Sicher ist gar nichts auf dieser Welt, und trotz der Unfälle sind Achterbahnen erheblich sicherer als zum Beispiel mit dem Auto zu fahren.

Menschen sind sowieso unterirdisch schlecht darin, Wahrscheinlichkeiten zu bewerten (siehe Ziegenproblem).
Und noch schlechter, Gefahren einzuschätzen. Angst ist in der heutigen Zeit nur ein evolutionäres Erbe, das uns mehr Probleme als Vorteile beschafft.
In 99% der Fälle ist Angst völlig unbegründet. Nur wenn wir ohne Sicherung an einem Abgrund entlanggehen, oder ein wütender Betrunkener mit einer zerschlagenen Glasflasche auf uns zu rennt, ist Angst noch berechtigt. Ansonsten lässt uns Angst in der modernen Zeit schon wegen alberner Anlässe das Gefühl empfinden, dass unser Leben bedroht ist. :rolleyes:

Ein Versuch, Risiken objektiver zu bewerten, ist das Mikromort.
1 Mikromort ist die 1 zu einer Million Wahrscheinlichkeit zu sterben.
Ich hab mal ein paar Werte zusammen gesucht:

240 Meilen Auto fahren: 1
7500 Meilen Passagierjet fliegen: 1
Einen Monat lang keinen Sex haben: 1
Mount Everest besteigen: 35000
Reiten: 0,5
Extacy Pille nehmen: 0,5
Kaiserschnitt: 170
Fallschirmspringen: 7
Base Jumping: 12000
Achterbahn fahren: 0,0015

Diese Werte sind natürlich nur ungefähre Angaben (weil unterschiedliche Statistiken benutzt werden variieren die Werte auch je nach Quelle leicht), und es gehen auch noch bedinge Wahrscheinlichkeiten ein.
Sie sind aber aus Todesstatistiken abgeleitet, und damit wesentlich aussagekräftiger als die intuitive Abschätzung von Wahrscheinlichkeiten und Gefahren.

Nö, Achterbahnen fahren ist sicher. :thumbsup:
Dass wir dabei solchen extremen Nervenkitzel erleben, ist ein gutes Beispiel dafür, dass die empfundene Angst in keinerlei rational zu rechtfertigenden Verhältnis zur tatsächlichen Gefahr besteht.
Es ist erheblich wahrscheinlicher, auf der Autofahrt in den Freizeitpark abzunippeln. :hihi:

13

Sunday, May 28th 2017, 11:39pm

Irgendwann habe ich mal angefangen, solche Kommentare beim Wellenreiter zu machen, und jetzt besteht Kara drauf.
Und wehe ich mache irgendwelche Variationen... :rolleyes: :hihi:



Ansonsten war ich heute zwei Mal in der Nessie drin. Äh ja, hier ist mein "Review."

KRRRRRRRRRK!

Psssssh...
KLONK

Dun-Dun...Dun-Dun...Dun-Dun......Dun-Dun.......Dun-Dun.......

DangdangdangDANGDANGDANGDANGDANGDANGdang.dang..dang
Dang..dang...dangdangdangklonkdangdangdangklonkdangdangDANGDANGDANGDANGDANGKLONKDANGDANGDANGDANGDANGDANGDANGDANG

SCHOOOM

DANGDANGANGDANGDANG
....
KLONK-KLONK dang dang dang KLONK-KLONG dang dang dang KLONK-KLONK dang dang...
Pshhhh....

Meine Güte. :eek: :lol:
Aber beim Hochziehen kann man wirklich schön den Ausblick auf's Meer genießen. :thumbup:
Und die Beschleunigungen waren doch stärker als ich es in Erinnerung hatte.

War heute irgendwas los? Dafür dass es Sonntag und bestes Wetter war, war verdammt wenig los. :hmm:

Scottie

Pastafarian

Posts: 2,026

Spiele: Alle Levels

Baue: Nix

  • Send private message

14

Monday, May 29th 2017, 12:16am

Irgendwann habe ich mal angefangen, solche Kommentare beim Wellenreiter zu machen, und jetzt besteht Kara drauf.
Und wehe ich mache irgendwelche Variationen... :rolleyes: :hihi:



Na Hauptsache, ihr habt Spaß dabei :hihi: . Ist man da eigentlich tatsächlich so nah an den Bäumen, das man schon die Blätter abreißen kann?
Widerstand ist zwecklos

15

Monday, May 29th 2017, 12:28am

Quoted

Na Hauptsache, ihr habt Spaß dabei

Nach fünf Runden können die Wiederholungen dann schon etwas langweilig werden. Aber man merkt ja, dass es ihr wichtig ist. ;)
Sie liebt halt ihre Rituale.

Quoted

Ist man da eigentlich tatsächlich so nah an den Bäumen, das man schon die Blätter abreißen kann?

Jepp. ;)

16

Thursday, June 1st 2017, 11:49am

Solltet ihr zufällig einmal in der Nähe von Stuttgart sein solltet hab ich hier einen kleinen Insider: Tripsdrill.
Eventuell ist er euch sogar bekannt, aber ich hab eher den Eindruck das dieser Park niemals den großen Sprung geschafft hat (zumindest wenn ich dort bin hat man kaum bis gar keine Wartezeiten) obwohl er schon sehr lange besteht und einen solchen unglaublichen leicht unverschämten schwäbischen Humor hat :D !
Neben den inzwischen sehr interessanten Attraktionen sind die Einbindungen mit den Animatroniken echt schon fast ein Highlight.


(Achtung, etwas ekelhaft, aber echt lustig :D )


Dadurch das der Park auch wirklich schon sehr alt ist gibt es dort auch interessante "ältere" Attraktionen die der gemeine Neuling vielleicht etwas unspannend findet, aber für mich eigentlich in keinen Park mehr wegzudenken wäre (z.B. Fahrräder die so gebaut wurden das man wie der letzte Trottel aussieht :hihi: ) - oder die Altweibermühle, das Wahrzeichen des Parks.


Relativ neu, und ich war echt überrascht das ich dieses Monster von einer Achterbahn in diesem Park gefunden habe, ist Karacho. Ohne Kommentar, einfach Video anschauen:



Alleine schon die Namen der Attraktionen sind zum Teil echt schon der Hammer. Gsengte Sau (im badisch/schwäbischen sagt man: "Du fahrsch wie ä gsengte Sau" wenn jemand echt furchtbar fährt) oder Gugelhupf-Gaudi-Tour. Vielleicht kommt das etwas unspannend vor, aber ich als Europa-Park-Fan (welcher sehr konservativ ist) muss einfach zugeben das ich diesen mutige Humor einfach liebe. Stellt euch vor man baut für 5 Millionen eine Achterbahn und nennt sie dann "Gsengte Sau" :lol: ...


Also rundum ein echt toller Park, leider etwas klein, aber zumindest kaum Wartezeiten. Das drumherum, wie saubere Toiletten und Gastronomie ist alles gegeben, es gibt was für jung und alt, zudem ist es preislich als Familie noch erschwinglich... etwas was mich zum Beispiel im Europa Park sehr stört, 47€ und dafür steht man überall mindestens 30 Minuten an :aua: .


https://tripsdrill.de/

Posts: 1,838

Spiele: Alles was Spaß macht.

  • Send private message

17

Thursday, June 1st 2017, 12:06pm

schon sehr lange ist gut. :D Ältester Freizeitpark Deutschlands. Und ja, er ist super. Letztes Jahr ging unser Betriebsausflug dahin, war super. Man sollte noch erwähnen, dass ein Wildpark direkt in Laufreichweite ist und man ein Kombiticket kaufen kann. Da sind iwr damals auch einfach rübergelaufen und haben noch etwas Muffelwild aus der Hand gefüttert. So süß, die Tierchen.

18

Thursday, June 1st 2017, 12:24pm

Das es der älteste Freizeitpark ist wusste ich nicht, ist ja interessant :thumbup: !
Aber zugeben muss man schon das dieser Park eher weniger bekannt ist. Zumindest mir im Süden sind sogar Hansa-Park und Heide Park ein Begriff. Ich denke auch im Norden wird der Europa Park schon bekannt sein.
War bei eurem letzten Ausflug auch so wenig los oder hat sich seit Karacho etwas geändert?! Hab immer etwas Sorge das es nicht sonderlich rentabel ist.

19

Thursday, June 1st 2017, 3:57pm

Danke für den Tipp. Der Park ist mir tatsächlich noch unbekannt. :thumbsup:
Europapark ist mir dagegen ein Begriff, nur bin ich noch nicht selbst da gewesen.

Ich habe in Stuttgard eine Freundin, mit der ich früher den Hansa Park regelmäßig unsicher gemacht habe (die mit dem zerknickten Brillenetui).
Die hat zwar gerade ein zweites Kind bekommen, aber vielleicht ergibt sich die Möglichkeit trotzdem mal.

Vielleicht wäre das auch eine Option für ein TRForge-Treffen? :hmm:

Karacho ist wie der Kärnan und Novgorod vom Hansapark ein Gerstlauer. :thumbsup:
Hab ich sofort erkannt.

Die Gestaltung des Parks undd ie Namen sind ja echt lustig. Doppelter Donnerbalken. :hihi:

20

Thursday, June 1st 2017, 11:17pm

Der Europa Park ist natürlich noch eine ganz andere Dimension, ich denke wenn man genug Geld übrig hat und etwas geduldig ist, ist ein Besuch wert. Die Verliebtheit im Detail ist dort halt schon der Hammer, die Anzahl an verschiedene Achterbahnen (ich glaube inzwischen sind es 13 :panik: ) und die Art wie die Attraktionen in der Umgebung eingebettet sind machen den Park schon zum dicken Hund. Das Problem ist halt tatsächlich das bei diesem Versuch der Perfektion echt ein wenig der Witz verloren geht, da sie sich schon viel zu ernst nehmen :clown: . Aber gut, wer außer mir geht wegen sowas auch in einen Park :hihi: .

Quoted

Karacho ist wie der Kärnan und Novgorod vom Hansapark ein Gerstlauer. :thumbsup:
Hab ich sofort erkannt.
Woran erkennt man den sowas :eek: ? Ich kenne jetzt auch nur Mack-Bahnen, könnte die jetzt aber nicht unbedingt klassifizieren :D !

Similar threads